Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Denkmalpflege


Denkmalpflegerischer Erhebungsbogen Hendungen

PDF (5,6 MByte)

Büro für Kunst- und Denkmalpflege
Christiane Reichert M.A.
96052 Bamberg


Denkmalliste

Hendungen: (» Landratsamt Rhön-Grabfeld)

Rappershausen: (» Landratsamt Rhön-Grabfeld)


Erlaubnisantrag nach Art. 6 Denkmalschutzgesetz

PDF


Steuern sparen mit Baudenkmälern

Ob noble Villa, alte Mühle oder sorg­sam restaurierter Gutshof: Liebhaber von Baudenkmälern wissen den Charme außergewöhnlicher Archi­tektur zu schätzen. Ihr Engagement wird belohnt.

Denkmalgeschützte Gebäude sind architektonische Leckerbissen. Aber nicht nur das: In Zeiten, in denen et­liche Steuersparmodelle gestrichen wurden, gewinnen sie mit ihren Ab­schreibungsmöglichkeiten auch als Kapitalanlage und Zukunftssiche­rung an Bedeutung. Vor allem, wenn ihre Lage hohe Mieten oder Ver­kaufspreise sicherstellt.

Attraktive Sonderabschreibungen

Vermieter können alle begünstig­ten Bau- und Renovierungsausgaben verteilt auf zwölf Jahre als Werbungs­kosten steuerlich abschreiben. „Das rechnet sich besonders, weil die ge­förderten Sanierungskosten für denkmalgeschützte Gebäude durch­schnittlich 70 Prozent der gesamten Investition in die Immobilie ausma­chen", sagt Isabell Gusinde von der BHW Bausparkasse. „Für den oft niedrigen Kaufpreis gilt die normale lineare Abschreibung von zwei Pro­zent jährlich." Selbstnutzer, die kei­ne steuerwirksamen Mieteinnah­men haben, dürfen laut Gesetz 90 Prozent der Sanierungskosten über zehn Jahre verteilt als Sonder­ausgabe absetzen. „Steuerzahler, die Höchstsätze abführen, erhalten so staatliche Zuschüsse, die einen Groß­teil der Sanierungskosten ausma­chen", erklärt Gusinde.

Steuerlich begünstigt werden Ar­beiten, die zur Erhaltung des Gebäu­des als Denkmal oder zu seiner sinn­vollen Nutzung erforderlich sind.

Luxusausstattungen fallen nicht darunter. Gusinde: „Interessenten sollten daher einen sachverständi­gen Berater bestellen, die Sanie­rungsmaßnahmen vor dem Kauf ge­nau prüfen und mit der zuständigen Denkmalbehörde abstimmen." Die gibt Auskunft, ob das gesamte Ge­bäude oder nur Teile denkmal­geschützt sind, und sie stellt eine Be­scheinigung über die begünstigten Aufwendungen aus. Der Kaufvertrag muss vor Beginn der Renovierung unterschrieben sein, erst ab diesem Zeitpunkt beteiligt sich der Fiskus an den Bauarbeiten.

 

(Artikel: Main-Post vom 15. April 2008)



Barrierefreiheit

Anschrift
Gemeinde Hendungen
Am Kirchplatz 3
97640 Hendungen

Tel 09776 5745
Fax 09776 5745


Öffnungszeiten

Angezeigt wird nicht die contactBox, sondern die sidebarTextBox (also der Inhalt von Öffnungszeiten -> Sidebar-Text)!

Gemeinde Hendungen

Am Kirchplatz 3
97640 Hendungen

 

Tel 0151-57228651

 

Sprechstunden des Bürgermeisters

Hendungen in geraden Kalenderwochen
Mittwoch 19:30 - 21:30 Uhr
Rappershausen in ungeraden Kalenderwochen
Mittwoch 19:30 - 21:30 Uhr

Öffnungszeiten VG Mellrichstadt

Montag und Dienstag 8:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 8:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 17:00 Uhr
Bürgeramt 8:00 - 17:30 Uhr
Freitag 8:00 - 12:00 Uhr